Prettau Bridge, verschraubt

Bei Aufträgen mit großer Komplexität, wie beispielsweise einer verschraubten Brücke aus monolithischen Prettau Zirkon mit teilverblendeten Frontzähnen und Zahnfleischpartien, ist es sehr ratsam die Situation vor der Herstellung aus Zirkon in einem Kunststoffmaterial auszutesten.

More...

Der Zahnarzt hat mit diesem Dummy die Möglichkeit Korrekturen in funktioneller und eventuell auch ästhetischer Hinsicht an leicht zu bearbeitendem Material zu realisieren. Erst diese abgesicherte Form wird dann 1:1 in Zirkon übertragen, so dass sie ohne Einschleifen eingegliedert werden kann.

Die Kunststoff-Brücke zur Erprobung der funktionellen und ästhetischen Situation im Mund. Der behandler kann mühelos Korrekturen vornehmen, die später in Zirkon sehr mühsam wären.

Die Reduzierung für die spätere Verblendung und Zahnfleischpartien wird nach Einprobe in die Kunststoff-Brücke gefräst. Die Verblendung wird so angelegt, dass die funktional belasteten Flächen in Zirkon stehen bleiben. Durch geschickte Verblendung entstehen keine ästhetischen Nachteile, aber das bei Zirkonverblendungen gefürchtete Chipping wird damit verhindert.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.